Termine - Kreisliga


Termin Veranstaltung  
04.09.2016Kreisliga 1. RundeSK Werne 72 IISV Kamen 5 3,5 : 1,5
25.09.2016Kreisliga 2. RundeSV Unna 3SK Werne 72 II  3 : 2
30.10.2016Kreisliga 3. RundeSK Werne 72 IISC Werl 3 2,5 : 2,5
27.11.2016Kreisliga 4. RundeSC Lünen Horstmar 3SK Werne 72 II2,5 : 2,5
18.12.2016Kreisliga 5. RundeSK Werne 72 IISV Ahlen 4  3 : 2
29.01.2017Kreisliga 6. RundeSK Werne 72 IISV Hamm 4 3 : 2
19.02.2017Kreisliga 7. RundeSV Heessen I SK Werne 72 II 3 : 2
12.03.2017Kreisliga 8. RundeSK Werne 72 IICaissa Hamm 3 3 : 2
30.04.2017Kreisliga 9. RundeKS Hamm 3SK Werne 72 II

04.09.2016 - SK Werne 72 II - SV Kamen V   3:5 : 1,5

In der ersten Runde der Kreisliga des Schachbezirks Hamm trafen der Aufsteiger der letzten Saison SV Kamen V auf  den damaligen Dritten, die 2. Mannschaft des Schachklub Werne als Gastgeber. Da in beiden Mannschaften ein Stamspieler fehlte, stand es schon zu Beginn 1:1. Die Entscheidung musste an den unteren Brettern fallen, und da siegte die Erfahrung der älteren Werner Spieler gegen die aufstrebenden Talente aus Kamen. Dennoch sollte es fast zwei Stunden dauern, bis Fritz Burgstaller an Brett 4 einen nie gefährdeten Sieg einfuhr. Norbert Schnelting an Brett 5 erhielt da ein Remisgebot seines jugendlichen Gegners, das er in besserer Stellung großzügig annahm, zumal Manfred Pälmke an Brett 3 hier schon deutlich mehr Material besaß, das er schließlich mit einer Springergabel als krönenden Abschluss zum Sieg führte.

18.12.2016 - SK Werne 72 II - SV Ahlen IV   3 : 2

Am Sonntagnachmittag hatte die 2. Mannschaft des Schhachklubs Werne 72 in der Kreisliga den Tabellenletzten, die 4. Mannschaft des SV Ahlen im Juwel zu Gast. Obwohl in Bestbesetzung angetreten entwickelte sich ein zäher Kampf für die Werner Schaachfreunde. Zwar gewann Egon Zimmermann an Brett 2 recht zügig seine Partie gegen seinen jungen Gegener, indem er ihn mitten auf dem Brett mattsetzte, aber dann folgte ein Remis von Manfred Pälmke an Brett 3 in besserer Stellung, dem kurz darauf Bernd Scharfenkamp am Spitzenbrett einen weiteren halben Punkt hinzufügte. Unglücklicherweise verspielte Norbert Schnelting an Brett 5 seinen Stellungs- und Materialvorteil durch eine Springergabel seines jugendlichen Gegners, wodurch er seine Dame verlor und aufgab. Nun ruhten alle Hoffnungen auf den altbewährten Routinier Fritz Butgstaller an Brett 4, der sich im Besitz von 2 Mehrbauern befand und den Druck auf seinen Gegner ständig erhöhen konnte, sodass der nach einer Bauerngabel seines Gegners den Kampf aufgab.


29.01.2017 - Sieg der 2. Mannschaft


Weiterhin auf Aufstiegskurs in der Kreisliga
Schachklub Werne 72 II – SV Hamm IV 3:2

Am Sonntag hatte die 2. Mannschaft des SK Werne 72 die 4. Mannschaft des SV Hamm und damit den Tabellennachbarn im Juwel zu Gast, eine Mannschaft von reichlich erfahrenen Spielern. Als Norbert Schnelting an Brett 5in unklarer Stellung aufgab, wurde es schwer, zumal Egon Zimmermann an Brett 2 einen Freibauern und damit einen entscheidenden Vorteil leichtfertig aufgegeben hatte, dann aber den Bauernverlust und damit die Partie ausgleichen konnte. Bernd Scharfenkamp an Brett 1 konnte ein Remis nicht umgehen. Lediglich der altbewährte Mittelbau mit Manfred Pälmke an Brett 3 und Fritz Burgstaller an Brett 4 hatten noch Chancen, die sie dann auch in Siege umwandeln konnten.
Damit hält sich die Werner Mannschaft auf dem 2. Tabellenplatz und hat ihre Aufstiegschancen gewahrt.

19.02.2017 - SV Heessen  I - SK Werne II 3:2

In der Kreisliga musste die 2. Mannschaaft des SK Werne 72 gegen den Tabellenführer aus Heessen antreten, und das nur mit 4 Mann, sodass es von vorneherein schon 1:0 für die Gegner stand. Dennoch entwickelte sich ein aufregender Kampf, in dem Fritz Burgstaller an Brett 4 und Norbert Schnelting an 5 ihre Partien ins sichere Remis schaukelten. Egon Zimmermann an Brett 2 stand nach der Eröffnung völlig eingeschnürt da, erlangte aber nach einem Fehler seines Gegners im Mittelspiel leichten Materialvorteil, nahm aber dennoch das Remisgebot seines Gegners an. Manfred Pälmke an Brett 3 war gut aus der Eröffnung herausgekommen und landete in einem völlig gleichen Endspiel, das sein starker Gegner verbissen gewinnen wollte. Am Ende hieß es auch hier: remis. Bei voller Besetzung wäre hier etwas drin gewesen, so aber rutschte man auf den dritten Platz ab, wobei mit Heessen ohne Punktverlust bereits der 1. Aufsteiger in die Bezirksklasse feststeht.

12.03.2017 - SK Werne II – SG Caissa III  3:2

Werner Schachfreunde wieder mit Aufstiegschancen
In Bestbesetzung konnten die Gastgeber aus Werne die ersatzgeschwächten Hammer Spieler empfangen, aber es sollte noch eine spannende Begegnung werden. Schon früh einigte sich Bernd Scharfenkampf am ersten Brett mit seinem Gegner in ausgekämpfter Stellung auf Remis. Norbert Schnelting an Brett 5 musste sich alsbald seiner starken Gegnerin nach hartem Kampf geschlagen geben. Allerdings glich Manfred Pälmke an Brett 3 nach starkem Spiel aus. Fritz Burgstaller an Brett 4 ließ gegen seinen jungen Gegner nichts anbrennen und erhöhte auf 2,5  1,5. Nun musste das 2. Brett die Entscheidung bringen, wo Egon Zimmermann mit leichtem Materialverlust sich gegen eine Niederlage stemmte, was ihm auch nach fast 4 Stunden und 77 Zügen gelang, da sein Gegner nur noch Dauerschach bieten konnte.
Damit ist die Werner Mannschaft wieder auf einen Aufstiegsplatz vorgerückt, knapp vor den Schachfreunden aus Werl, die durch die kampflose Aufgabe ihres Gegners Kamen V bis auf einen Mannschaftspunkt bei besserer Brettpunktzahl heranrücken konnte. So bleibt es  also bis zur letzten Runde spannend.