Februar 2020


Jahreswertung 2019/2020


Schnellschach: 19.02.2020

Fritz           Ludwig           0 : 2    
Thomas           Carsten           1 : 1    
Hamed           Joseph           1 : 1    
Christopher     Joseph           0 : 2
Ludwig           Thomas           0 : 2


16.02.2020 - SV Werl-Wickede II gegen SK Werne 72 I     3 : 5


Am Sonntag musste die erste Mannschaft des SK Werne nach Werl
reisen, um dort gegen die zweite Mannschaft der SG Werl-Wickede anzutreten.

An Brett 1 gewann Ferdinand Schlierkamp durch eine taktische Wendung
Material und siegte gewohnt souverän.
Carsten Meya an Brett 2 erlebte ein kleines Déjà-vu: wie im vorherigen
Mannschaftskampf opferte der Gegner einen Läufer, um dadurch
Angriffsmöglichkeiten gegen den König zu erlangen. Auch diesmal klappte es
nicht und er musste in einem hoffnungslosen Endspiel mit Minusfigur
aufgeben.
Marcus Gäßner an Brett 3 stand zwar recht vielversprechend, einigte sich
aber mit seinem Gegner auf Remis, da der Mannschaftskampf zu dem Zeitpunkt
bereits entschieden war.
An Brett 4 geriet Robert Hörstrup schon in der Eröffnung in Nachteil, konnte
das Blatt nicht mehr wenden und musste schließlich aufgeben.
Dr. Alfred Schreiber an Brett 5 erreichte ein sicheres Remis, Ralf Schotte
an Brett 6 ein eher glückliches Remis.
Der Gegner von Bernd Scharfenkamp an Brett 7 griff schon früh in der Partie
fehl, worauf Bernd gewann.
An Brett 8 schließlich spielte Thomas Höselbarth ebenfalls Remis.

Der SK befindet sich weiterhin an der Tabellenspitze mit 2 Punkten Vorsprung
auf den Tabellenzweiten Ahlen, gegen den man im nächsten Spiel am 8.3.2020
antreten muss.

13.02.2020 - Vereinsblitzmeisterschaft

Turniertabelle
Nr Name                 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11PunktePlatz  
1Ludwig Zsok           x 0 1k 0 0 1 0 0 0 0 0 2,0     9.  
2Hamed Ismaelzade       1 x 1 0 1 0,5 0 0 0 0 0 3,5     7.
3Janes                 0 0 x 0 0,5 0 0 0 0 0 0 0,5    11.  
4Ferdi Schierkamp       1 1 1 x 1 1 1 1 0,5 1 0 8,5     2.  
5Joseph Nadrowski       1 0 0,5 0 x 1 0 0 0 0 0 2,5     8.  
6Thomas Höselbarth     0 0,5 1 0 0 x 0 0 0 0 0 1,5    10.  
7Susanne Timpte         1 1 1 0 1 1 x 0 0 0 0 5,0     6.  
8Carsten Meya           1 1 1 0 1 1 1 x 0 0,5 0 6,5     5.  
9Dr. Alfred Schreiber   1 1 1 0,5 1 1 1 1 x 0 0 7,5   3./4.
10Egon Zimmermann       1 1 1 0 1 1 1 0,5 1 x 0 7,5   3./4.
11Michael Schnelting     1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 x 10,0     1.  
Herzlichen Glückwunsch an Michael!

Vereinsmeisterschaft: 7. Runde: 05.02.2020

Carsten         Fritz             1 : 0
Hamed           Bernd             1 : 0  
Joseph           Nick             1 : 0  
Susanne         Thomas           1 : 0  

02.02.2020  -  Bezirksklasse

SK Werne II - SV Unna II  4:4

Bei bestem Schachwetter war die zweite Mannschaft des SV Unna in Werne zu Gast - bei Sturm und Regen sitzt man doch gerne im Trockenen.

Anfangs sah es nicht gut aus für den SK:
Zwar hatten die beiden jüngsten Vereinsmitglieder Christopher Weigt und Nick Hölker an den hinteren beiden Brettern ihre Partien gewonnen, aber an den mittleren Brettern gingen alle Punkte nach Unna, Fritz Burgstaller, Arno Frevert, Ludwig Zsok und Norbert Schnelting verloren jeweils.

Somit stand es 4:2 für Unna und beide Partien an den Spitzenbrettern mussten gewonnen werden, um wenigstens eine Punkteteilung im Mannschaftskampf zu erzielen.
Die Werner Spieler standen beide besser, so dass der Mannschaftskampf noch spannend war.
Susanne Timpte am Spitzenbrett gewann ihre Partie, nun war es die Aufgabe von Hamed Ismail Zade, um den Mannschaftspunkt zu kämpfen.
Er stand auf Gewinn, hatte einen deutlichen Materialvorteil und einen sehr weit vorgerückten Bauern.
Aber der Gegner wollte natürlich den Mannschaftskampf nicht einfach so kampflos aufgeben.
Also versuchte er einen wilden Angriff unter Figurenopfer - wer nichts mehr zu verlieren hat, kann locker aufspielen. Hamed ließ sich anfangs davon einschüchtern, machte ein paar ungenaue Züge, so daß der Druck immer größer wurde.
Schließlich schaffte er es aber, seine Stellung zu festigen, als der Gegner eine Figurenfesselung übersah.
Als Hamed dann den Damentausch erzwingen konnte, gab sein Gegner auf.

Durch diesen Punktgewinn hat der SK das Tabellenende verlassen und befindet sich nun auf einem geteilten sechsten Platz.